Digitale Bildbearbeitung für Fotografen

ISBN 3-540-40544-5 / EAN 9783540405443 Hardcover 304 Seiten + 1 DVD mit Übungsdateien

X.media.press Springer Verlag Heidelberg > Autor Wolfgang Pfaffe

 

Das Buch ist inzwischen vergriffen. Wenn Sie es gebraucht kaufen, achten Sie bitte darauf, dass die DVD mit den Übungsdateien dabei ist.

 

Was unterscheidet dieses Buch von den über hundert Photoshop-Büchern am Markt?

Es veraltet nicht mit der nächsten Photoshop-Version! Dieses Buch erklärt zunächst das Wesen des digitalen Bildes. Wer das Pixel verstanden hat in seiner Fähigkeit Farben darzustellen und in seiner Größe, hat die meisten Photoshopwerkzeuge verstanden. Denn die tun nichts anderes als Pixel zu verändern. Die Screenshots und Videos des Buches basieren auf Photoshop CS. Alle Übungen des Buches lassen sich problemlos auch mit den Versionen CS2 bis CS5 erarbeiten.

Es geht mir in diesem Buch nicht um „Tipps und Tricks“, sondern um solides Handwerk. Der Profifotograf braucht keine zehn Prozent der Möglichkeiten von Photoshop CS5 für eine handwerklich korrekte Bildbearbeitung. Welches die richtigen zehn Prozent sind, erschließt sich leider bei autodidaktischer Herangehensweise nur schwer. Denn Photoshop in der Grundeinstellung öffnet eine „Werkbank“, die für Grafiker und Webdesigner optimiert ist. Dieses Buch zeigt Ihnen zunächst, wie Sie sich Ihre Fotografen-Werkbank einrichten.
Weil dieses Buch sich auf das für Fotografen Wesentliche beschränkt, kann es mehr in die Tiefe gehen. Ein Buch, das alle Werkzeuge und Pull-Down-Menüs von Photoshop erklärt, braucht über tausend Seiten. Aber die wirkliche Professionalität bei der Bildbearbeitung beginnt bei den Werkzeugkombinationen. So, wie jemand pfuscht, der die Wände mit der Lammfellrolle malt, ohne die Fensterahmen abzukleben, so pfuscht auch oft der Bildbearbeitungsautodidakt, wenn er mit dem Stempelwerkzeug an Objektkanten in seinem Motiv retuschiert. Im zweiten Hauptkapitel „Werkzeugkombinationen“ zeige ich, wie Sie die Wirkung einer weichen Werkzeugspitze durch eine harte Auswahlkante begrenzen, also, wie Sie den Fensterrahmen richtig abkleben.
Ein Buch, das alle Photoshop-Werkzeuge und alle möglichen Werkzeugkombinationen erwähnt, brauchte wohl an die zehntausend Seiten. Ich zeige Ihnen auf dreihundert Seiten das Wesentliche, das Fotografen wissen müssen. Wenn Sie das verstanden haben, können Sie selbst beurteilen, ob die Tipps und Tricks von Kollegen oder aus Zeitschriften sinnvoll sind oder nicht. Und Sie werden verstanden haben, warum der Bildbearbeitungsprofi nicht mit Zauberstab, Abwedler und Radiergummi arbeitet, obwohl sich diese Werkzeuge intuitiv am einfachsten erschließen. Das Buch ist aus der Erfahrung der Pixelteacher-Seminare heraus entstanden. Wer wenig Zeit hat, kann sich die Inhalte des Buches auch in meinen Seminaren erarbeiten.

tl_files/layout/linie.png
Impressum  •  AGB  •  © pixelteacher.de